Schlafplatzuntersuchung auf Elektrosmog

Warum ist gerade der Schlafplatz für unsere Gesundheit so wichtig?

Unser Körper steht mehr oder weniger unter dem Einfluss von Elektrosmog und Erdstrahlen. Insbesondere der ständig steigenden Belastung durch Elektrosmog – und hier ganz besonders der rasant anwachsenden Hochfrequenzbelastung – können wir uns kaum entziehen. Trotzdem kommt gerade dem Schlafplatz eine ganz besondere Bedeutung bei diesem Thema zu! Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Nacht für Nacht begeben wir uns im Bett immer wieder in gleicher Lage an den genau gleichen Platz. Nirgendwo sonst halten wir uns an einem Ort so lange nahezu unverändert auf!
  • Die Nacht spielt für die Gesundheit eine besonders große Rolle. Hier soll sich der Mensch erholen und der Körper regenerieren. Jede Störung behindert diesen Prozess.
  • Das für unser Immunsystem extrem wichtige Hormon Melatonin wird ausschließlich nachts, das heißt bei Dunkelheit und in der Tiefschlafphase von der Zirbeldrüse produziert. Melatonin spielt eine besondere Rolle bei der Stärkung unserer Abwehrkräfte. Wird der Vorrat nicht jede Nacht entsprechend aufgefüllt, wird der Körper anfällig für vielfältige Erkrankungen.

»Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts«
Abbi Hübner

Wie viele Menschen unter Einschlaf- und Durchschlafstörungen, chronischer Müdigkeit oder häufigen Alpträumen leiden, ohne dass ein medizinischer Grund dafür gefunden wird, stelle ich gerade in den letzten Jahren in meiner Gesundheitsberatung immer häufiger fest. Auch für das Bettnässen bei größeren Kindern ist oft keine organische Ursache zu finden.

Ein langfristig gestörter Schlaf ist nicht nur unangenehm, sondern führt häufig zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen. So gibt es Studien, die beweisen, dass die Produktion des Hormons Melatonin in der Zirbeldrüse in unserem Gehirn bei dauerhaft gestörtem Schlaf drastisch gesenkt wird. Melatonin hat wichtige regulierende Funktionen im Hormon- und Immunsystem, sowie in unserem Schlaf-Wachrhythmus. Somit kann durch diese Minderproduktion eine Vielzahl von Erkrankungen die Folge sein.

Früher waren es vor allem die natürlichen, geopathischen Strahlungen durch Wasseradern, Gesteinsbrüche und -verwerfungen, so wie die Kreuzungen von Global- und Diagonalgitter, die als Verursacher von Störungen im Schlafbereich in Frage kamen. Diese Störzonen werden auch heute noch, wie vor über 4000 Jahren, mit Hilfe der Wünschelrute aufgespürt.

Die hohen Belastungen von elektrischen Feldern, wie das elektrische und magnetische Wechselfeld der Niederfrequenz, das elektrische und magnetische Gleichfeld, sowie die elektromagnetischen Wellen der Hochfrequenz, die zusätzlich zu den natürlichen Strahlungen heute eine massive Belastung darstellt, werden von Baubiologen mit empfindlichen Messgeräten gemessen.

Um allen betroffenen Menschen eine ursachenorientierte Lösung anzubieten, habe ich eine Ausbildung am Institut für Baubiologie + Oekologie Neubeuern IBN absolviert und führe im Rahmen meiner baubiologischen Gesundheitsberatung Schlafplatzuntersuchungen, Bauplatzuntersuchungen, Schimmelpilzanalyse und die Untersuchung auf Wohnschadstoffe durch. Die Messungen werden nach dem Standard der baubiologischen Messtechnik, SBM 2015, durchgeführt.

Sind Maßnahmen der Sanierung notwendig, so begleite ich diese Maßnahmen auf Wunsch beratend. Zwar kann eine Schlafplatzsanierung allein nicht zur Heilung von Erkrankungen führen, aber ein gesunder Schlafplatz ist eine wichtige Voraussetzung für unsere Gesundheit.

Schon vor über 450 Jahren wusste Paracelsus:
»Ein krankes Bett ist ein sicheres Mittel, seine Gesundheit zu ruinieren.«

Zurück